Phillips HomeCooker

Auch ich durfte wie 499 weitere Konsumgöttinnen den Phillips HomeCooker testen und schon mal vorab: ICH BIN BEGEISTERT!

***** Philips Home Cooker inkl. Schneideturm

 

*** Produktbeschreibung des Herstellers

 

Jamie Oliver präsentiert den HomeCooker für täglich frisches Kochen

Der nach den Vorgaben von Starkoch Jamie Oliver entwickelte HomeCooker hilft Ihnen besonders frisch und gesund zu kochen und ist dabei äußerst vielseitig. Er kann schneiden, raspeln, rühren, dampfgaren und kochen - alles in nur einem Gerät und fast ganz von allein. Er schaltet sich selbst ab, hält das Essen für Sie warm und erledigt die aufwändige Arbeit für Sie. So können Sie häufiger lecker und gesund essen und dennoch mehr Zeit mit Ihrer Familie verbringen.

Quelle amazon.de

 

 

*** Hersteller

 

Philips GmbH

Deutschland Zentrale

Lübeckertordamm 5

20099 Hamburg

www.philips.com

 

 

*** Farbvarianten

 

In Schwarz oder Weiß erhältlich.

 

 

*** Preis

 

Bei Amazon für 389,99€ erhältlich. (08.12.2012)

 

 

***Lieferumfang

 

In dem Paket ist so einiges enthalten und man fühlt sich im ersten Moment mit den ganzen Einzelteilen sicherlich ein wenig überfordert :D


HR1050/90 HomeCooker

Schneideturm

Rührarm

Jamie Oliver-Rezeptbuch

Dampfkorb

Dampfschale

Nudeleinsatz

Edelstahltopf

5 Scheiben zum Schneiden und Zerkleinern

Glasdeckel

Hitzeschutzring

 

 

*** Technische Details

 

Zunächst erst einmal einige technische Details, da ich auf einige im Erfahrungsbericht so evtl. nicht direkt eingehe und damit auch wirklich keine Fragen offen bleiben! :)

Temperaturen von 40-250 Grad möglich

99-Minuten-Timer

Automatische Abschaltung

Leistung 1500 W + 200 W

Ein-/Aus-Schalter für Rührarm vorhanden

iefertes Zubehör

Schneideturm: Ja

Dampfkorb: Ja

Dampfschale: Ja

Nudeleinsatz: Ja

5 Scheiben zum Schneiden und Zerkleinern: Ja

Design und Materialausführung

Materialien: Edelstahl, Kunststoff

Farbe: Schwarz

Allgemeine Spezifikationen

Anzeige bei warmer Platte: Ja

Kabelaufwicklung: Ja

Anti-Rutsch-Füße: Ja

99-Minuten-Timer: Ja

Temperaturen von 40-250 Grad: Ja

Ein-/Aus-Schalter für Rührarm: Ja

Bereitsignal: Ja

Ein-/Ausschalter: Ja

Automatische Abschaltung: Ja

Deckel mit Dampfloch: Ja

Abnehmbarer Wärmeschutzring: Ja

Schneideturm

5 Scheiben zum Schneiden und Zerkleinern: Ja

2 Geschwindigkeiten: Ja

Bes. große Einfüllöffnung: 76 x 50 mm

Sicherheitssperre: Ja

Kabelaufwicklung: Ja

Anti-Rutsch-Füße: Ja

Einfacher Griff: Ja

Technische Daten

Leistung: 1500 W + 200 W

Spannung: 220-240 V AC

Frequenz: 50/60 Hz

Heizkapazität: 3 l

Kabellänge Schneideturm: 1,2 m

Kabellänge HomeCooker: 1 m

Gewicht und Abmessungen

Gewicht der Geräte: ca. 7200 g

Produktabmessungen (B x H x T): 324 x 345 x 359, 192 x 240 x 408

Abmessungen Box (B x H x T): 657 x 260 x 397

Quelle: phillips.de

 

 

**** Erfahrung

 

Nun erst einmal vorab ich werde über meine Erfahrungen mit dem HomeCooker als solchen schreiben, werde daher nicht Rezepte veröffentlichen, diese kann man sicherlich auch so im Netz finden. In diesem Erfahrungsbericht geht es ausschließlich um den HomeCooker, wie der Eindruck, die Bedienbarkeit, Handlichkeit etc. sind.

 

 

Nun als das Paket ankam dacht ich erst mal, dass das ein ziemlich riesiges, schweres Paket für einen "einfachen" Küchenhelfer sei. Auch nachdem ich die ganzen Einzelteile erst einmal ausgepackt hatte dachte ich wow, das sind wirklich wirklich viele Einzelteile.

 

Auf dem Tisch durfte ich immerhin neben dem HomeCooker selbst HR1050/90 HomeCooker, den Schneideturm, welcher auch aus mehreren Einzelteilen wie die 5 Scheiben zum Schneiden und Zerkleinern, und die zwei Aufsätze, einen Rührarm für den Edelstahltopf, ein Dampfkorb, eine Dampfschale, Nudeleinsatz, Glasdeckel und Hitzeschutzring verteilen.

Wie gesagt im ersten Moment dacht ich ohje sind das viele Teile und dachte, dass das ein großer komplizierter Spaß werden könnt. Aber relativ schnell, also binnen weniger Sekunden konnte ich alle Einzelteile ihrer Funktion zuordnen, den HomeCooker inkl. aller Einzelteile und auch den Schneideturm schnell zusammensetzen.

 

Auch die Funktion aller Einzelteile erklärte sich nach kurzem hinsehen, ein Blick in die Bedienungsanleitung war gar nicht nötig.

 

Dasselbe galt für die Inbetriebnahme, wie schon die Produktbeschreibung versprach, diese ging tatsächlich intuitiv von statten. Stecker rein, Ein/Ausschalter wurde schnell ausfindig gemacht, der Ein/Ausschalter für den Rührarm wurde auch sofort entdeckt und auch die Zeitschaltuhr lies sich in wenigen Versuchen Vorwärts und Rückwärts abspielen.

 

Aber darauf geh ich gerne nun etwas genauer ein.

Also wie gesagt mein erster Versuch mit dem HomeCooker war eine schlichte Suppe.

Als erstes tröpfelte ich also etwas Öl in den Topf, aktivierte den Einschalter welcher sich am HomeCooker selbst etwas weiter hinten befindet.

Danach galt es eine richtige Temperatur einzustellen, dazu fragte ich meine Mutti, da ich selbst inzwischen an die 1-5 an meiner Herdplatte gewöhnt bin aber einfach keine Ahnung hab wieviel Grad das entsprechen soll. Nachdem die Temperatur schnell eingestellt war aktivierte ich durch einen einfachen Knopfdruck den Rühram, welcher von da an automatisch langsam, aber regelmäßig den Inhalt des Topfes direkt am Boden ununterbrochen rührt, so dass ich keine Angst haben musste, dass etwas anbrennt.


Danach konnt ich mich dem Schneideturm widmen ohne mich um den Topf kümmern zu müssen, also habe ich etwas Gemüse geschält, die passende Schneidescheibe gewählt (Am Schneideturm selbst sind alle fünf Schneidescheiben und deren empfohlenen Schneideobjekte abgebildet) diese schnell eingesetzt und dann ohne große Probleme das Gemüse eingefügt.

Der Schneideturm lässt sich direkt an den Topf stellen, so dass das Gemüse sofort in den Topf fällt. Ich war sofort begeistert, denn der Schneideturm schneidet sehr schnell, sehr gründlich und hinterlässt nur wenige Reste im Innern. Und besonders toll ist natürlich die Tatsache, dass alles in den Topf fällt und automatisch umgeührt wird.

Nachdem auch das erledigt war brauchte ich nur noch Wasser, Sahne und einige Gewürze hinzuzufügen und.... merkte, dass ich nichts mehr machen muss.


Also stellte ich den Timer auf meine gewünschte Kochzeit und widmete mich dem Saubermachen des Schneideturms was auch binnen weniger Sekunden erledigt war. Schnell die Teile außeinander geschraubt kurz unters Wasser gehalten fertig. Wie gesagt waren nur sehr wenige Reste enthalten und diese liesen sich einfach entfernen.

 

Danach hatte ich wirklich nichts mehr in der Küche zu tun, so dass ich sie sogar ein wenig enttäuscht verlassen habe, dann aber glücklich war, dass ich die 10-15 min für andere Sachen nutzen konnte. In der Zeit hielt der HomeCooker die Temperatur konstant, rührte die Suppe für mich um, so dass nichts anbrennen konnte (und auch nichts angebrannt ist) und beendete das Kochen nach der angegeben Zeit.

 


**** Fazit

 

Ich bin begeistert. Der HomeCooker ist wirklich kinderleicht zu bedienen und man kann es intuitiv schnell erlernen. Das Kochen geht schneller, einfacher und vor allem stressfreier von statten. Der Preis ist wirklich hoch, aber gerade für größere Familien, wo auch größere Mengen schnell gekocht werden müssen und nebenbei noch die Wäsche gewaschen werden muss ist er eine wirkliche Erleichterung!

 

About:

 
Auf meinem Blog berichte ich über meine Erfahrung mit allerhand verschiedenen Prodkuten. So findet ihr sehr ausführliche, bebilderte Berichte zu den verschiedensten Themen. Als sehr technikaffine, dennoch modebewusste junge Dame liegt mein Schwerpunkt größenteils auf Elektronik & Technik, aber auch allerlei Kosmetikprodukten.

 

Damit auch ihr Spaß am testen haben könnt verlose ich auch des öfteren Proben und Gutscheine! :)