Der Kleine mit dem gewissen Touch

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte zu Weihnachten einen Ipod nano mit 16GB geschenkt bekommen, über welche ich jetzt gerne berichten würde!

Diesen Bericht werde ich aber anders als meine anderen gestalten, damit dieser übersichtlich bleibt.
Viele wichtige Informationen und Daten gehen oft in einem Bericht verloren, daher brösel ich meinen Bericht in vieleeee Kategorien auf und die Erfahrungen finden sich unter jeder von dieser! Hoffe die Reihenfolge macht Sinn und ihr findet alle Infos die ihr benötigt. :)

 


********** Apple iPod nano 16GB 6.Generation Multitouch **********

 

 

********** Lieferumfang **********

 

Bestellt man sich einen iPod nano, erhält man eine kleine Box, ich musste irgendwie an eine Schmuckschatulle dabei denken. Der obere Teil ist transparent und ermöglicht einen Einblick auf das Objekt.

Diese Box ist ist vielleicht gerade mal 7cm x 7cm x 7cm groß und enthält doch so einiges!

So finden wir ganz oben natürlich unseren Ipod. Unter einem kleinem Deckel, wie unter einem versteckten Boden finden wir dann noch:

- Apple Köpfhörer
- Dock Connector auf USB Kabel
- Dokumentation und wichtige Produktinformationen, sowie eine "Mini-Bedienungsanleitung"
- Einen Sticker ;)

Wer eine ausführliche Bedienungsanleitung sucht, der muss sie sich auf der Apple Homepage runterladen. (darauf wird man auf der Mini-Bedienungsanleitung hingewiesen!) Diese ist dann aber wirklich übersichtlich und ausführlich und lässt keine Fragen offen.

 

 

********** Design **********

 

Das Design selbst ist schlicht, so wie man es eben von Apple kennt. Auf der Rückseite findet man, wer häts gewusst? Den Apple :)

Der Ipod nano besitzt ein stabiles Aluminiumgehäuse, sowie einen Clipp, dank dem man den kleinen überall befestigen kann.

Den Ipod nano gibt es sieben verschiedenen metallic Farben: Pink, Blau, Grün, Gelb, Rot, Silber und Schwarz.

Ich selbst besitze die silberne Version, welche meiner Meinung nach einen leicht violetten Stich hat. kA ob ich mir das einbilde, aber am Anfang dacht ich sogar der wäre leicht violett. Das Design gefällt mir sehr gut, obwohl es irgendwie merkwürdig war einen quadratischen Player zu besitzen, normalerweise sind die meisten ja rechteckig. In der Handhabung ist dieser aber echt super, liegt gut in der Hand und lässt sich einfach Bedienen. Auch der Clipp hat seine Vorteile, wenn man z.B. zum Sport geht kann man diesen problemlos am Shirt, Schal, Kragen whatever befestigen.

 

 

********** Abmessungen und Gewicht **********

 

Der Ipod nano ist der kleinste unter den Touch-Ipods. Er ist doppelt so groß wie der Ipod Shuffle, besitzt dafür aber eben den Touchscreen.

Folgende Maße hat der nano:
Höhe: 37,5 mm, Breite: 40,9 mm, Tiefe: 8,78 mm.

Passend zur Größe wiegt er natürlich auch kaum etwas:
Gewicht: 21,1 g

Wie schon oben erwähnt, gewöhnungsbedürftiges Format, aber man stellt schnell fest, dass der Kleine dennoch gut in der Hand liegt.

 

 

********** Kapazität **********

 

Es gibt zwei verschiedene Speichergrößen, nämlich 8 GB oder 16 GB Flash-Laufwerk.

Ab und an benutze ich den Kleinen auch als USB Stick, wenn ich sonst keinen parat habe. Denn 16GB sind viel und man kann sich bedenkenlos einen Ordner auf dem Stick erstellen und sonstige Daten damit transportieren.

 

 

********** Audiowiedergabe **********

 

Folgende Audioformate werden unterstützt: AAC (8 bis 320 KBit/Sek.), Protected AAC (aus dem iTunes Store), HE-AAC, MP3 (8 bis 320 KBit/Sek.), MP3 VBR, Audible (Formate 2, 3, 4, Audible Enhanced Audio, AAX und AAX+), Apple Lossless, AIFF und WAV.

Die maximale Lautstärke ist vom Benutzer festlegbar.

Ich find den Sound echt gut, für so ein kleines Gerät kann der kleine nano echt laut werden! Zumindest kann ich mich als "Audio"-Laie nicht beklagen.

 

 

********* Kopfhörer **********

 

Die Kopfhörer haben einen Frequenzbereich von 20 Hz bis 20.000 Hz und eine Impedanz: 32 Ohm.

Was auch immer das bedeuten mag, ich find sie vom Sound her gut, habe da aber auch nicht enorme Ansprüche, wie ich denke. Habe viel negatives über diese gelesen.
Ich selbst bin sehr zufrieden, der Sound ist für mich sehr gut und die Kopfhörer ermöglichen eine anständige Lautstärke ohne rauschen.

 

 

********* Display **********

 

Der Ipod besitzt über ein 1,54" Farb-TFT-Display (3,91 cm Diagonale), mit einer Auflösung von 240 x 240 Pixeln.

Das Display ist stechend scharf und gibt Farben strahlend wieder! Als ich das gesehen hab fand ich es jammerschade, dass auf die Video-Funktion verzichtet wurde, denn dieses Feature zu streichen war unnötig.
Zwar ist das Display sehr klein, aber ich denke, dass man sich während einer Busfahrt, das ein oder andere Video gerne darauf angucken würde!

 

 

********** Bedienung **********

 

Die Bedienung erfolgt größenteils über das Touchpad, auf dem 1,54" Farb-TFT Display.
Neben dem Touchpad findet man aber noch 3 weitere Tasten, wozu diese gut sind, könnt ihr gleich weiter unten lesen. :)

 

 

******** Touchpad *****

 

Das Hauptmenü lässt sich durch das drüberstreichen mit dem Finger von links nach rechts navigieren. Durch Drauftippen auf ein Symbol gelangt man in das angetippte Menü. Die Bedienung funktioniert schnell und einfach und ist auch schnell erlenbar.
Sogar meine Mutti hatte nach 5min keine Probleme den Ipod zu bedienen.

Das Hauptmenü des iPods ist schön gegliedert. Man findet seine Titel, Alben, Interpreten, Wiedergabelisten, Genres und Komponisten unter einzelnen Menüpunkten wieder. Zusätzlich gibt es den von Apple entwickelten Genius-Mix, welchen ich aber eher meide, da das Feature für mich mehr Aufwand und Arbeit, als Spaß bedeutet.

 

 

******** Tasten und Steuerelemente am Gehäuse *****

 

Der nano besitzt außer dem Touchscreen, noch weitere Tasten.

So hat dieser eine Standbytaste, welche auch als Anschaltknopf fungiert.
Aber auch nur als Anschaltknopf, denn ausschalten kann man den Kleinen nicht. Nach 36h Standby Phase geht er jedoch dann doch alleine aus.
Was das ganze soll? Ich denke, dass durch permanentes an und ausschalten der Akku mehr beschädigt wird, als wenn der nano einfach in der Standby Phase ruht. Aber das ist nur meine Vermutung. Am Anfang war es jedenfalls sehr gewöhnungsbedürftig ein elektronisches Gerät nicht ausschalten zu können!

Neben dem Standbyknopf, besitzt der nano noch zwei weitere kleine Tasten für die Lautstärke, also + und -.

Die Tasten sind einfach zu bedienen und man kann sie auch in der Hosentasche schnell ertasten und z.B. die Lautstärke ändern.

Außer den Tasten findet man am nano noch zwei Anschlüsse. Einmal den Anschluss für den Kopfhörer natürlich und für die Dok-Station.
Dank dieser kann man den nano dann auch per USB am Rechner aufladen oder Daten auf diesen transferieren.

 

 

******** "Schüttel-Funktion" *****

 

Dieser Punkt gehört lustigerweise wohl auch zur Bedienung. Dazu muss man den iPod schütteln, woraufhin er ein zufälliges Lied auswählt.

 

 

********** Weitere Funktionen **********

 

Neben der Funktion des Musik-Abspielens, gibt es weitere Funktionen, wie unter anderem den oben erwähnten Genius-Mix.

Aber auch eine Diashow seiner Fotos ist möglich, die Displayqualität eignet sich prima dafür. Wobei auch das ein Feature ist, dass ich eher weniger verwende, obwohl die Bildquali hervorragend ist.

Da der iPod nano für Sportler gedacht war, enthält er passend einen Schrittzähler, der bei Eingabe des Gewichts auch weitere Informationen über die sportliche Leistung anzeigen kann. Der Schrittzähler funktioniert erstaunlich gut.

Am interessantesten finde ich jedoch die "Schüttel-Funktion".

 

 

******** Video *****

 

Schade find ich, dass Funktionen wie Spiele oder eben Video weggelassen wurden.
Die Spiele kann ich nachvollziehen, da der Bildschirm wohl wirklich zu klein wäre.
Für Videos könnte man ihn aber noch gebrauchen, immerhin sehen die Fotos auch stechend scharf aus.

 

 

********** VoiceOver **********

 

Der iPod nano unterstützt 29 VoiceOver Sprachen: Chinesisch (Kantonesisch, Mandarin), Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch (Australien, USA und Großbritannien), Finnisch, Französisch (Frankreich, Kanada), Deutsch, Griechisch, Ungarisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch (Portugal, Brasilien), Rumänisch, Russisch, Slowakisch, Spanisch (Spanien, Mexiko), Schwedisch, Thailändisch und Türkisch.

 

 

********** Batterie und Stromversorgung **********

 

Der nano enthält über integrierte wiederaufladbare Lithium-Ionen-Batterie, welche laut Hersteller bis zu 24 Std. Musikwiedergabe bei voller Ladung halten sollen.

Aufladen funktioniert via USB Anschluss am Computer oder einem Netzteil, welches man sich seperat beschaffen müsste.

Die Dauer für eine schnelle Aufladung beträgt ca. 1,5 Stunden (lädt die Batterie auf bis zu 80%ige Kapazität) und für vollständige Aufladung: ca. 3 Stunden.

Wie lange hielt er denn nun bei mir?
Nun es sollte nichts neues sein, dass je mehr man mit dem nano spielt, desto mehr Energie verschwendet er. Wer also sehr häufig seine Musik via Touchscreen ändern will, oder ihn dauernd aus dem Standby Modus und wieder zurück befördert, der muss sich auf eine kurze Zeit einstellen, sollte sich dann aber nicht wundern.
Lässt man den nano größenteils einfach nur laufen, switcht ab und an die Musik, lässt ihn aber größenteil in Ruhe, der kann durchaus mit den 24h rechnen.

Ich selbst lasse ihn oft während der Arbeit laufen und der Hin,-und Rückfahrt. Meistens ist er dann nach 3,4 Tagen alle. Ich denke, dass wenn man die Musik NUR laufen lässt, er die 24h sogar locker übertreffen könnte. Nur wer verzichtet auf die Musik Auswahl? :)

 

 

********** Benutzeroberfläche **********

 

Die Oberfläche gibt es in 29 verschiedenen Sprachen, welche sich unter den Einstellungen auch schnell und einfach umstellen lassen:

Arabisch, Portugiesisch (Brasilien), Kantonesisch (traditionelles Chinesisch), Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Hebräisch, Ungarisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch (Portugal), Rumänisch, Russisch, Chinesisch (vereinfacht), Slowakisch, Spanisch, Schwedisch, Thailändisch, Chinesisch (traditionell) und Türkisch.
Hinweis: Weitere unterstützte Sprachen für die Anzeige von Songtiteln, Alben und Interpreten: Bulgarisch, Serbisch, Slowenisch, Ukrainisch und Vietnamesisch. Für Arabisch und Hebräisch werden einige Elemente der Benutzeroberfläche nicht von links nach rechts dargestellt.

 

 

********* Systemvoraussetzungen **********

 

Laut Hersteller wird empfohlen:
Mac mit USB 2.0 Anschluss, Mac OS X 10.5.8 oder neuer und iTunes 10 oder neuer.
PC mit USB 2.0 Anschluss, Windows 7, Vista, XP Home oder Professional (SP3) oder neuer und iTunes 10 oder neuer
Internetzugang erforderlich, eine Breitbandverbindung wird empfohlen.

Mit Windows 7 und einer Breitbandverbindung hatte ich bis dato keine Probleme.

 

 

 

********* Fazit **********

 

Ich hoffe, dass ich fast alle wichtige Fragen beantworten konnte!
Mein Fazit: Der iPod nano ist ein kleines technisches Wunderwerk für einen viel zu hohen Preis.
Insgesamt unterscheidet er sich eigentlich kaum von anderen mp3 Playern. Einen Touchscreen haben inzwischen mehrere Player und auch nicht nur die von Apple, auch in diesem Format und in dieser Größe gibt es so einige.
Das einzige wodurch der Kleine heraussticht, ist, dass er eben all diese bekannten Funktionen kombiniert und man damit den wohl kleinsten, Touchscreen mp3-Player mit sehr großer Kapazität hat und das in dem momentan angesagten Apple Design.

Ich freue mich sehr, dass ich ihn geschenkt bekommen habe, denn er ist wirklich toll, aber ich selbst hätte ihn mir wohl eher nicht gekauft und hätte zu einem etwas größerem mp3-Player, ohne Touchscreen, aber vllt. mit gleicher Kapazität und Videowiedergabe, dafür aber für 1/4 des Preises geholt.

Aber wenn einem eben diese Funktionen in dieser Kombination so sehr zusagen und man auf die Videwiedergabe verzichten kann, dass sie in meinen Augen einen zu hohen Preis dafür ausgeben möchten bzw. es sich sowieso leisten können, wieso nicht? Der iPod nano ist toll und wenn man es sich leisten kann, oder es einem nicht zu schade ist so viel Geld auszugeben, der sollte zuschlagen. :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Juicer Reviews (Montag, 15 April 2013 09:06)

    This is a great article! Thanks for sharing!

About:

 
Auf meinem Blog berichte ich über meine Erfahrung mit allerhand verschiedenen Prodkuten. So findet ihr sehr ausführliche, bebilderte Berichte zu den verschiedensten Themen. Als sehr technikaffine, dennoch modebewusste junge Dame liegt mein Schwerpunkt größenteils auf Elektronik & Technik, aber auch allerlei Kosmetikprodukten.

 

Damit auch ihr Spaß am testen haben könnt verlose ich auch des öfteren Proben und Gutscheine! :)