Let's twist again!

***** Erfahrungsbericht

 

*** Verpackung

Ich mag ja Philips nicht nur wegen der Qualität, dem Produktdesign sondern auch wegen dem immer passenden, modernen Verpackungsdesign. Die Senseo Twist Kaffeepadmaschine ist in weiß mit limonenfarbenen Akzenten gehalten. Passend dazu ist auch die Verpackung gestaltet. Optisch bereits sehr ansprechend, die Farbgebung der Verpackung lässt einen schon erahnen wie die Senseo Twist selbst wirken wird. Erster Eindruck sitzt!

 

*** Optik
Die Senseo Twist ist fast komplett weiß, mit limonenfarbenen und schwarzen Akzenten an der Abtropfschale und der Abdeckung. Das Design wirkt sehr modern, ein wenig schon fast futuristisch. Vielleicht wirkt das so auf mich wegen dem unteren breiteren Standfuß, der einen leichten UFO Touch erzeugt?
Auf dem breiteren schwarz/limonenfarbenen Standfuß findet man gleich alle notwendigen Bedienungselemente auf dem Touchpanel. Die LED's leuchten bei der Bedienung rot auf und erlischen, sobald man die Senseo Twist ausschaltet oder sie sich selbst ausschaltet. Für mich definitiv ein kleiner Hingucker in der Küche.

 

 

 

*** Bedienung
Auf dem Standfuß/ der Abdeckung befindet sich ein Touchpanel, welches bei Berührung aktiviert wird und alle Bedienelemente rot aufleuchten lässt. Die Symbole erklären sich eigentlich von selbst. So kann man zwischen zwei verschiedenen Tassengrößen/ Kaffeestärken wählen (kleiner, starker Espresso oder milder normaler Kaffee) und der Tassenmenge (1 oder 2 Tassen) wählen. Man kann natürlich auch zwei Tassen und eine Tasse darunter stellen, so hat man gleich die doppelte Menge, sollte eine Tasse nicht genügen. Über den An/Ausschalter kann man die Senseo Twist abschalten, sollte man das vergessen haben geht sie von alleine aus.

 

*** Erfahrung
Optisch finde ich die Senseo Twist sehr ansprechend. Sie sieht einfach modern und stilvoll aus und ist ein Hingucker in jeder Küche. Zur Auswahl stehen zudem für jeden unterschiedliche Variationen wie z.B. weiß/limone, weiß/fuchsia oder auch schwarz/misty dawn, so dass für jeden farblich etwas dabei sein dürfte.


Die Senseo Twist lässt sich einfach mit Hilfe des 80cm Kabels anschließen und ist nachdem das Wasser in den Tank gefüllt wurde auch sofort Einsatzbereit.

Sobald man das Touchpanel berührt aktiviert sich die Senseo Twist sofort und kocht das Wasser in dem Tank schon einmal warm. Zeit genug um ein Kaffeepad in den Padhalter zu legen. Dazu einfach die Abdeckklappe oben öffnen, den Padhalter entnehmen - zur Auswahl steht ein flacher und tieferer Padhalter für ein oder zwei Pads. Auch das beeinflusst die Kaffeestärke - und einen Kaffeepad einlegen. Senseo bietet hier eigens dafür leckere verschiedene Kaffeesorten an. Vom klassischen Kaffee bis hin zu extra starken über Cappuccino oder auch Kakao ist alles dabei. Bei einigen Sorten muss man nur darauf achten, dass diese in den tieferen Padhalter gelegt werden müssen, da sonst der Deckel nicht zugeht.

 

Nach der Auswahl des Kaffeepads kann man dann auch schon die Tasse unter den Kaffeeauslauf stellen. Der Höhenverstellbare Kaffeeauslauf ermöglicht es jede beliebige Tasse darunter zu platzieren.


Sollte man sich vertan haben und die Tasse nicht direkt unter den Kaffeeauslauf gestellt haben, so dass der Kaffee an der Tasse vorbeiläuft ist das auch kein Problem. Unter dem Kaffeeauslauf befindet sich direkt eine Abtropfschale, welche solche Missgeschicke zwar nicht verhindert, aber vorbeigelaufenen Kaffee auffängt und eine Sauerei auf dem Tisch verhindert. Wichtig ist nur, dass man auch daran denkt ab und an diese zu säubern. Ich hatte einige Wochen/Monate nicht daran gedacht, bis ich irgendwann Mal auf die Idee kam das nachzuholen und festgestellt habe, dass sich in der Abtropfschale, welche durch die Abdeckung abgedeckt wird, Schimmel gebildet hat.

 

Hat man seine Wahl getroffen, sollte man als erstes die Einstellung für die Tassenmenge, also eine Tasse oder zwei wählen, denn sobald man sich für die Kaffeestärke/ Größe entscheidet beginnt die Senseo Twist auch ihren Brühvorgang. Innerhalb kürzester Zeit füllt sich dann auch schon die Tasse. Nachdem Brühvorgang sollte man nicht vergessen das alte Kaffeepad zu entnehmen und zu entsorgen.

 

Geschmacklich finde ich den Kaffee aus der Kaffeepadmaschine sehr lecker, vor allem die Cappuccino Sorte hat es mir angetan! Aber auch normaler Kaffee ist sehr lecker. Es steht eine sehr große Auswahl an Kaffeemischungen zur Verfügung, so dass für jeden eigentlich was dabei sein sollte. Eine leckere Crema musste ich bislang auch nie missen.

 

Man sollte nur darauf achten die Senseo Twist regelmäßig zu entkalken, sobald es so weit ist wird diese aber schon ein Zeichen geben und es werden LED's mit "CALC" aufleuchten. Spätestens dann sollte man diese Entkalken. Wie das geht wird ausführlich in der Bedienungsanleitung erklärt.
Auch sollte man ab und an die Padhalter separat entkalken, da der Kaffee sonst metallisch schmecken kann.

 

 

***** Fazit

 

 

Alles in Einem sind wir von unseren Senseo Twist Kaffeepadmaschienen begeistert. Sie sehen gut aus, sind ein optisches Highlight in der Küche und produzieren in kurzer Zeit ohne großen Aufwand leckeren Kaffee.

About:

 
Auf meinem Blog berichte ich über meine Erfahrung mit allerhand verschiedenen Prodkuten. So findet ihr sehr ausführliche, bebilderte Berichte zu den verschiedensten Themen. Als sehr technikaffine, dennoch modebewusste junge Dame liegt mein Schwerpunkt größenteils auf Elektronik & Technik, aber auch allerlei Kosmetikprodukten.

 

Damit auch ihr Spaß am testen haben könnt verlose ich auch des öfteren Proben und Gutscheine! :)