Dell XPS 13

Hallöchen Ihr Lieben!
Sicherlich ist dem einen oder anderem die ciao.de Produkttest Aktion aufgefallen?
Nun ich bin eine der überglücklichen TesternInen, die das Dell XPS 13 testen dürfen!

Vielen Dank an ciao! und Dell für diesen tollen Produkttest!
Einen besonderen lieben Dank an das wirklich tolle Film/Produktionsteam von 2nd Level Films, welches sich bestens um uns Tester gesorgt und uns im besten Licht erscheinen lassen hat :)
Es hat eine menge Spaß gemacht das Ultrabook auf Herz und Nieren zu testen und an einer Filmproduktion teilzunehmen!
Ich hoffe, dass ich mit meinen Erfahrung bzgl. des Ultrabooks auch anderen weiterhelfen kann :)

P.S. Weitere Bilder folgen, wenn meine Kamera repariert ist :/


***** Dell XPS 13 Ultrabook
Was genau ist ein Ultrabook? Die Bezeichnung Ultrabook selbst ist ein eingetragenes Warenzeichen von Intel. Hierbei handelt es sich um kleine, leichte Intel-Notebooks, die eine hohe Akkulaufzeit und akzeptable Leistung erbringen, zudem sollen sie Tablet-ähnliche-Fähigkeiten wie z.B. schnelles Aufwecken aus dem Standby verfügen.
Also im Prinzip ein etwas größeres Netbook, welches aber bessere Leistung und leichter als ein größerer Laptop erbringen soll.


***** Herstellerversprechen
Everything. And More.
Das XPS 13 Ultrabook™, bei dem auf jedes Detail geachtet wurde, kombiniert hochwertige Materialien und ultimative Leistung.


***** Hersteller
Dell GmbH
Main Airport Center
Unterschweinstiege 10
60549 Frankfurt am Main
Deutschland


***** Technische Details
Ja ich weiß, die Auflistung von technischen Details ist lästig und nervig, und auch kam der Vorschlag sie ans Ende zu setzen, aber ich sehe sie gerne am Anfang, da ich persönlich gerne erst die gegeben Fakten vor Augen habe und wenn mich diese ansprechen, dann lese ich die Erfahrung dazu :)


*** Prozessor
Intel® Core™ i5-2467M Prozessor (3M Cache, 1.60 GHz)
Intel® Core™ i7-2637M Prozessor (4M Cache, 1.7 GHz)


*** Betriebssystem
Original Windows® 7 Home Premium , 64 bit , Deutsch
Original Windows® 7 Professional, 64bit, Deutsch
Original Windows® 7 Ultimate , 64 bit , Deutsch


*** Arbeitsspeicher
4096MB Dual-Channel DDR3-Arbeitsspeicher mit [1x4096]
Chipsatz
Intel® QS67


***Abmessungenâ
Höhe: 0,24–0,71 Zoll (6–18 mm)/Breite: 12,4 Zoll (316 mm)/Tiefe: 8,1 Zoll (205 mm)


*** Ausgangsgewicht
ab 2,99 lbs (1,36 kg)


*** Produktivitäts- und Unterhaltungssoftware
Bilder von Dell XPS 13
Dell XPS 13


Adobe® Reader X,Bilder von Dell XPS 13
Dell XPS 13

Microsoft® Office Starter (Versionen von Word und Excel mit
eingeschränkter Funktionalität und Werbung), Webcam Central, Skype™ mit Unterstützung von H.264, Skyhook (nach Markteinführung), Internet Explorer, Windows Live™ Essentials Wave 4, McAfee Security Center Testversion, Dell DataSafe, Dell Stage


*** Konstruktion
Maschinengefrästes Aluminium in Silber
Unterseite aus Karbonfaserverbundstoff Handauflage aus Magnesium mit Soft-Touch-Lackierung


*** Videokarte
Intel HD-Grafik 3000


*** Bildschirm
34 cm(13,3")-HD-WLED-Display (720p) mit TrueLife und Skype-zertifizierter 1,3-MP-HD-Webcam


*** Audio und Lautsprecher
High Definition Audio und Waves MaxxAudio® 4
Zweimal 1,5 W = 3 W insges.


*** Festplatte
Bis zu 256-GB-Solid-State-Festplatte


*** Stromversorgung
Li-Polymer-Akku mit 6 Zellen und 47 Wh (integriert)
Bis zu 8 Stunden, 53 Minuten Akkubetriebsdauer


*** Netzgerät
5-W-Netzgerät


*** Tastatur/Touchpad
Spritzwassergeschützte Chiclet-Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung in voller Größe.
In das Glas integriertes Tasten-Touchpad mit Gestenerkennung


*** Kamera
1,3-MP-Webcam mit zwei digitalen Array-Mikrofonen


*** Wireless
Intel® Centrino® Advanced-N 6230 802.11 a/g/n mit Intel® Smart Connect Technology und Bluetooth 3.0
Kompatibel mit Intel® Wireless Display


*** Ports, Steckplätze und Gehäuse
USB 3.0 (1) und USB 2.0 mit Power Share (1); Mini DisplayPort (1); Kopfhörerbuchse (1)


Quelle: http://www.dell.com

***** Erfahrungsbericht

Das Dell XPS 13 Ultrabook steht in drei verschiedenen Konfigurationen zur Verfügung. Zur Auswahl hat man die günstigeren Varianten mit mit einem Core i5-2467M und einer 128-GByte-SSD oder 256-GByte-SSD oder die etwas teurere mit einem Core i7-2637M und 256 GByte Speicherplatz.
Alle Varianten haben das 13,3 Zoll große Display, 4Gbyte DDR3-RAM und einen fest integrierten Akku gemeinsam.
Nun in meinem Falle handelt es sich um einen Dell XPS 13 Ultrabook mit einem Core i5-2467M Prozessor und 128 GByte Speicherplatz.

*** Optik - Design & Gehäuse

Mein Dell XPS 13 machte auf mich gleich von dem ersten Moment an, einen sehr edlen Eindruck.
Ein von außen leicht geschwungenes elegantes, dennoch minimalistische in metallischen, silbernen Farben gehaltenes Design.
Laut Hersteller ist er an seiner dünnsten Stelle nur 6 mm dick (nur 18 mm an der dicksten Stelle) und verfügt zudem über ein Display mit einer Bildschirmdiagonale von 33cm (13-Zoll).
Das wird gut hinkommen, denn flach ist er allemal und auch in der Hand macht sich das edle Stück sehr gut. In meinen Augen mit seinen 1,36kg ein sehr leichtes Ultrabook.

Das Gehäuse besteht aus Aluminium und Karbonfaser.
Die obere Abdeckung wurde komplett aus einem Aluminiumblock gefertigt und soll so laut Hersteller bessere Stabilität versichern.
Bislang fühlte sich das XPS 13 sehr gut, sicher und stabil in meinen Händen an. Leichte Verbiegungs-Tests machten ihm nichts aus.
Insgesamt konnte ich keine äußerlichen Verarbeitungsschäden feststellen.
(Ich habe und werde es nicht drauf ankommen lassen es absichtlich in dem Test fallen zu lassen um es genauer zu überprüfen, aber ich denke, dass es einiges verkraften würde ;) )


*** Eingabegeräte - Tastatur & Touchpad
Nun von außen Betrachtet hat das XPS 13 einen sehr guten Eindruck hinterlassen, also kommen wir nun zum aufgeklappten Äußeren.


* Tastatur
Optisch ist mir sofort die Tastatur aufgefallen, welche mit den matten, schwarzen Tasten im Kontrast zu dem metallischen,silbernen Gehäuse steht.
Mit der Bedienung der Tastatur hatte ich selbst keine Probleme, ich selbst bin Fan von flachen Note,-/Net,- und Ultrabook Tastaturen und finde sie sehr angenehm, auch an dieser hier gab es nichts auszusetzen.
Nach der Inbetriebnahme fiel mir die einschaltbare Hintergrundbeleuchtung auf, was mir persönlich sehr gefallen hat! (Ich liebe LED's ;) )


* Touchpad
Zum Touchpad kann ich nicht viel sagen, da ich für gewöhnlich immer eine Maus anschließe. Insgesamt wirkte das Touchpad auf mich aber sehr empfindlich und hat eine präzise und verzögerungsfreie Steuerung ermöglicht.
Die linke und rechte Maustaste sind unscheinbar direkt in das Touchpad integriert, eine zarte Linie trennt diese. Ein leichter druck genügt um sie zu aktivieren.


*** Ausstattung - Zubehör, Anschlüsse, Garantie & Kommunikation

* Zubehör

Nun was wird eigentlich so alles mitgeliefert?
Neben dem XPS 13 wird natürlich ein Netzgerät, in dem Falle ein 45-W-Netzgerät, Treiber-DVDs und Anleitungenen mitgeliefert, mehr braucht man meist auch nicht ;)

* Anschlüsse

Ich war ein wenig über die wenigen Anschlüsse erstaunt, insgesamt vier sind es: USB 3.0 und USB 2.0 mit Power Share, Mini DisplayPort und Kopfhörerbuchse.
Sehr schade find ich, dass ein integrierter Kartenleser fehlt!
Finde ich bei Notebooks sehr praktisch, da ich auf diese Weise meine Fotos und Videos meiner Digicam übertrage und nicht zwingend ein externes Gerät verwenden möchte.
Auch fehlte mir der HDMI Anschluss, konnte aber herausfinden, dass sich dieser über einen Adapter für den Mini-DisplayPort ersetzen lässt. (nur muss ich diesen erst einmal dazu kaufen :/ )

Nur aus Gewohnheit fiel mir auf, dass man nur über das WLAN ins Internet kann, was inzwischen bereits Standard ist, dennoch fehlte mir dieser Anschluss… eben aus Gewohnheit ;)

*

Über den Intel® Centrino® Advanced-N 6230 802.11 a/g/n mit Intel® Smart Connect Technology WLAN-Adapter kommt man ruck zuck ins WLAN und über Bluetooth 3.0 kann ich endlich mein Smartphone und Tablet ohne Probleme schnell und einfach und vor allem kabellos synchronisieren.

* Garantie

Leider nur 12 Monate geltende Garantie, welche man bei der Bestellung gegen einen Aufpreis verlängern kann.

*** Display

Der 13,3" Bildschirm bietet eine interessante Auflösung von 1366 x 768 px, ich denke, dass ein wenig mehr schon hätte drin sein können.
Die Farben wirken auf mich sehr schön und lebendig, wobei Schwarztöne auf mich zu hell und eher dunkelgrau wirken. Insgesamt werden die Bilder, Videos und Fotos auf dem Display aber sehr schön dargestellt und wiedergegeben.

Wie bei vielen Notebooks fiel mir aber auch hier die nervige verspiegelte Displayoberfläche auf. Zwar kann man dank der Hintergrundbeleuchtung den Reflexionen ein wenig entgegenwirken, dennoch reicht es leider nicht aus um sich gemütlich mit dem Ultrabook in die Sonne setzen und auch etwas erkennen zu können. Allgemeines Problem… sieht zwar schick aus, ist aber komplett unnütz!

*** Leistung

Also insgesamt kann ich sagen, dass das Ultrabook mit seinem Core i5-2467M mit 1,6 GHz, der schnellen SSD Festplatte, sowie den 4GB Arbeitsspeicher einfach sehr sehr schnell ist und mehr als Worddokumente oder Powerpointpräsentationen bewältigen kann.

* Performance

Der Rechner läuft sehr schnell, das fällt schon alleine beim starten von Windows auf. Keine gefühlte 2 s vergehen bis das Ultrabook zugänglich ist.
Auch beim rüberkopieren und verschieben von größeren Daten merkt man schnell, was die SSD Festplatte in Verbindung mit dem Prozessor und dem Arbeitsspeicher leisten kann und wie schneeeeell auf einmal alles läuft.

Vor allem aber hatte ich beispielsweise wenig Probleme mit größeren Dateien in Photoshop CS5, oder auch Cinema4D zu arbeiten.
Auch Spiele wie z.B. Sims 3 incl. einiger Addons ließ sich auf mittleren Grafikeinstellung recht flüssig spielen, wobei das Ultrabook nach einiger Zeit etwas wärmer wird, was auf Dauer die Leistung und auch das Arbeiten, sowie das Spielen beeinflusst.

*** Geräusche

Das Ultrabook läuft recht leise, nicht besonders leise, man hört ihn während des Spielens und Arbeitens summen, aber besonders laut ist er auch nicht.

*** Temperatur

Auch beim längeren Dauerbetrieb wird das Ultrabook etwas wärmer, insgesamt jedoch doch schon kühler, als so manch anderer Laptop den ich den Händen hatte. Da ich sowieso zusätzlich einen passiv-Kühler/Untersatz verwende, fällt die leichte Erwärmung kaum auf.

*** Lautsprecher

Es scheinen recht gute Lautsprecher integriert zu sein, der Sound ist klar und deutlich. Musik, sowie Filme lassen sich ganz gut genießen. Alternativ kann man sich sonst ja seine Lieblingskopfhörer einstöpseln ;)

*** Akkulaufzeit

Dell verspricht hier bis zu 8 Stunden, 53 Minuten Akkubetriebsdauer, was wohl zutreffen mag, wenn das Ultrabook kaum verwendet wird und großenteils im Standby läuft. Bei intensiver Dauerverwendung kommt das Ultrabook jedoch auf nur 3,4h.

***** Fazit

Insgesamt bin ich mit dem Dell XPS 13 sehr zufrieden. Ein optisch sehr anspruchsvolles Ultrabook, aber auch seine Leistung ist überzeugend.
Das Ultrabook arbeitet recht flott, bewerkstelligt auch größere Datenmengen und anspruchsvollere Programme und bleibt dabei relativ kühl.
Die Akkulaufzeit bleibt hier eher beim Durchschnitt, und auch das verspiegelte Display finde ich nicht positiv.
Dennoch hat mich das das Fliegengewicht durch seine Leistung und Optik überzeugt.
Ab übermorgen (dem 18ten Mai 2012) könnt Ihr Euch übrigens die Videoreviews (unter anderem auch meins) auf
http://www.ciao-special.de/dell/ph2/ anschauen. :)

About:

 
Auf meinem Blog berichte ich über meine Erfahrung mit allerhand verschiedenen Prodkuten. So findet ihr sehr ausführliche, bebilderte Berichte zu den verschiedensten Themen. Als sehr technikaffine, dennoch modebewusste junge Dame liegt mein Schwerpunkt größenteils auf Elektronik & Technik, aber auch allerlei Kosmetikprodukten.

 

Damit auch ihr Spaß am testen haben könnt verlose ich auch des öfteren Proben und Gutscheine! :)